Rachel Vera

Vorstellung

Rachel Vera

Mich begeisterte die Idee der integrativen Medizin. Nicht entweder Schulmedizin oder Komplementärmedizin, sondern UND. Mein Partner und ich, wir entschieden uns deshalb im Jahr 2020 eine eigene Praxis zu gründen.

Ich bin ausgebildete Anästhesiepflegefachfrau und arbeitete im Zentrumsspital. Ich erfuhr tagtäglich, was die Schulmedizin im Stande ist zu leisten und welchen hohen Qualitätsstandard wie auch Fachexpertise wir hier in der Schweiz haben.

Was mir immer wieder auffiel während der Arbeit mit den Patienten und somit auch ein Thema der Gesellschaft widerspiegelt, war die mangelnde Selbstverantwortung und somit auch das fehlende Erkennen der Selbstwirksamkeit.

Viele Symptome und Themen haben bereits früh ihren Ursprung, doch die Signale des Körpers und Geistes werden nicht wahrgenommen. Erst wenn das Symptom das tägliche Leben zu stark beeinträchtigt, wird gehandelt.

Die psychische Gesundheit wie auch unser Körper sind Ausdruck unserer inneren Balance und Zufriedenheit. Es ist nicht möglich, den Körper ständig fehlzubelasten ohne das Verspannungsschmerzen und Gelenksabnutzungen entstehen. Dasselbe gilt auch für unseren Geist, ständiger Stress und Schlafmangel oder Schlafstörungen zerren an der mentalen Leistung und Zufriedenheit.

Die Frage, die sich mir stellt, ist, warum wir unsere äusseren Ziele höher gewichten und unseren eigenen Körper übergehen.

Unser Körper und unser Geist sind die einzigen Ressourcen, die wir besitzen und die uns unser ganzes Leben begleiten.

Die Kombination von Liebscher & Bracht und Hypnosetherapie stellt eine umfassende Grundlage dar, um Körper und Geist wieder natürlich in Balance zu bringen und die Sprache des eigenen Körpers und der eigenen Emotionen besser zu verstehen.

Aus meiner Sicht ist der menschliche Körper ein so wertvolles und perfekt aufeinander abgestimmtes Ökosystem, das uns als Kompass durch das Leben führt. Das Leben wird durch den Körper und Geist erfahrbar gemacht.

Rachel Vera